Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen. Wenn eine Antwort fehlt, fragen Sie uns einfach, am besten schicken Sie uns eine E-Mail an milch@frisch-ins-haus.de.

Wer sind wir und was machen wir?

Wir sind ein bäuerlicher Familienbetrieb im südlichen Altmühltal. Der Schwerpunkt unseres Betriebes ist neben Ackerbau die Milcherzeugung. Einen Teil der Milch vermarkten wir direkt an Privathaushalte und an Verpflegungsbetriebe im Landkreis Eichstätt. Dazu wird die Milch in der Hofeigenen Molkerei pasteurisiert, abgefüllt und direkt an die Kunden geliefert.

Sowohl der Bauernhof als auch die Hofmolkerei arbeiten nach den Richtlinien des Naturland Bio-Verbandes, das heißt Sie bekommen von uns Bio-Vollmilch.

 

Fragen und Antworten zur Bestellung

Wie läuft das mit dem Abo?

Wir liefern im Rahmen von festen Abonnements aus, das heißt Sie bestellen für ein oder zweimal die Woche eine feste Anzahl an 1- oder 2-Liter Flaschen, diese werden von uns am entsprechenden Tag geliefert.

Stellen Sie einfach rechtzeitig vorher das Leergut der letzten Lieferung heraus, das nehmen wir dann wieder mit zurück. Wenn Ihnen die Menge nicht reicht oder zuviel ist, geben Sie uns einfach rechtzeitig Bescheid und wir ändern das Abo ab der nächsten Lieferung.

 

Was muss ich tun wenn ich erstmals Bestellen möchte?

Am besten schicken Sie uns eine E-Mail an milch@frisch-ins-haus.de mit Ihren Adress- und Kontaktdaten, wir geben dann Rückmeldung wann wir erstmalig liefern. Wenn Sie Ihren Liefertermin schon kennen und auch wissen wieviele Sie benötigen, können wir gleich ein Abo einrichten.

Sie bekommen bei der ersten Lieferung ein Formular für den Bankeinzug, bitte legen Sie das ausgefüllt mit zum Leergut. Sie finden das Formular auch bei den Downloads.

Sollten Sie unser Angebot nach der ersten Lieferung nicht annehmen, holen wir das Leergut wieder ab. Dazu geben wir Bescheid wann Sie es rausstellen können.

 

Bis wann kann ich Bestellungen ändern?

Wir pasteurisieren in der Regel am Vortag der Lieferung genau die Menge, welche wir ausliefern. Deshalb benötigen wir größere Bestellungen oder Änderungen zwei Tage vor der Lieferung (z.B. Lieferung am Freitag - Bestellung bis Mittwoch Mittag).

Kleinere Änderungen können wir in der Regel auch noch am Vortag der Lieferung bis ca 16:00 Uhr berücksichtigen.

 

Wie ändere ich meine Bestellung?

Wenn Sie Ihre Liefermenge ändern oder wegen Urlaub aussetzen möchten, schicken Sie uns am besten eine Mail an die Adresse milch@frisch-ins-haus.de. Geben Sie immer die Lieferadresse oder die Kundennummer an, damit wir die Änderung auch richtig zuordnen können.

Geben Sie entweder die genauen Änderungen (Datum und Menge) oder bei längeren Abbestellungen das Datum der ersten Lieferung nach dem Aussetzen an.

Natürlich können Sie uns auch ein Fax schicken oder eine Nachricht auf den Anrufbeantworter sprechen, achten Sie aber auch hier auf die Kundennummer oder die Lieferadresse, damit wir den Anruf zuordnen können.

 

Kann ich einmalig mehr oder weniger Milch bekommen?

Das ist möglich, je eher Sie uns Bescheid geben, desto besser. Kleinere Änderungen können wir in der Regel am Vortag der Lieferung bis ca 16:00 Uhr berücksichtigen.

 

Gibt es eine Mindestbestelldauer oder eine Kündigungsfrist?

Nein, es gibt keine Mindestbestelldauer und auch keine Kündigungsfrist. Sie können das Abo jederzeit abbestellen, der Vorlauf beträgt auch hier wie bei Umbestellungen etwa zwei Tage vor der nächsten Lieferung.

Sollten Sie das Abo während des Monats beenden, erfolgt die Abrechnung erst am Anfang des Folgemonats.

 

Wie erfolgt die Bezahlung?

Die Abrechnung erfolgt monatlich, jeweils zum Monatsanfang für den vergangenen Monat. Sie bekommen per E-Mail eine Abrechnung, auf der jede Lieferung und das zurückgegebene Leergut aufgelistet sind. Der Rechnungsbetrag wird von uns dann per Lastschrift eingezogen.

 

Fragen und Antworten zur Lieferung

Wer bekommt unsere Milch?

Wir liefern unsere frische Bio-Vollmilch direkt an Haushalte und an Verpflegungsbetriebe (z.B. Küchen, Gastwirtschaften, Kindergärten). Ebenso beliefern wir einige Hofläden und Bäckereien, dort ist unsere Milch auch direkt erhältlich. Eine Übersicht der Wiederverkäufer finden Sie bei den Liefertouren.

 

Wohin wird unsere Milch geliefert?

Wir liefern im Landkreis Eichstätt und teilweise im Westlichen Ingolstadt entlang unserer Liefertouren. Sollten Sie abseits unserer Touren wohnen, können Sie trotzdem gerne anfragen, bei entsprechender Nachfrage erweitern wir unser Liefergebiet auch.

 

Muss ich bei der Lieferung anwesend sein?

Nein, denn wir übergeben die Milch nicht persönlich, sondern stellen sie an einem vereinbarten Ort ab. Lediglich bei der ersten Belieferung kann es notwendig sein, den Abstellort abzusprechen. Sollten Sie die Milch nicht zügig abholen, empfehlen wir eine Kühltasche oder eine Kühlbox aufzustellen.

 

Was muss ich mit der Milch machen, wenn sie geliefert wurde?

Stellen Sie die Milch unmittelbar nach Erhalt in den Kühlschrank, nur so ist die Haltbarkeit gewährleistet. Wenn Sie zum Lieferzeitpunkt nicht zu Hause sind, können Sie auch eine Kühltasche oder -box bereitstellen.

 

Wie oft und Wann wird die Milch geliefert?

Wir haben feste Liefertouren, welche wir ein- oder zweimal die Woche fahren. Sowohl die Tage als auch die Uhrzeit sind immer gleich, so dass Sie mit der Lieferzeit rechnen können. Natürlich kann es verkehrsbedingt zu Abweichungen kommen, wir versuchen aber das durch die Tourenplanung möglichst zu vermeiden.

Bei extremen Wetterlagen (z.B. starker Schneefall) kann es in seltenen Fällen auch zu Verschiebungen oder Ausfällen kommen.

 

Wird an Feiertagen geliefert?

In der Regel liefern wir auch an Feiertagen zu den üblichen Zeiten. Sollte es zu Verschiebungen kommen, informieren wir Sie vorher.

 

Kann die Milch auch am Hof abgeholt werden?

Nein, eine Abholung ist nicht möglich, da wir keinen eigenen Hofladen betreiben. Wir beliefern aber einige Hofläden und Bäckereien, dort ist unsere Milch auch direkt erhältlich. Eine Übersicht der Wiederverkäufer finden Sie bei den Liefertouren.

 

In welchen Behältern wird unsere Milch geliefert?

Für Privatkunden haben wir 1-Liter und 2-Liter Flaschen. Die Flaschen können liegend gelagert werden, die 2-Liter Flasche passt in den meisten Kühlschränken auch in das Türfach. Die Abmessungen der Flaschen sind 75mm x 75mm bei 25cm Höhe für die 1-Liter Flasche und 100mm x 120mm bei 24cm Höhe für die 2-Liter Flasche.

Von den anfangs verwendeten Makrolon-Flaschen (Polycarbonat) haben wir inzwischen auf Flaschen aus Tritan (Copolyester) umgestellt. Tritan hat den Vorteil das es frei von BPA (Bisphenol A) und anderen Weichmachern ist.

Für Verpflegungsbetriebe liefern wir auch in 3-Liter Flaschen oder im 10-Liter Eimer.

 

Was mache ich mit beschädigten Flaschen?

Wenn Ihnen eine Flasche bricht oder eine sonstige Beschädigung hat, dann stellen Sie die Flasche bitte nur gekennzeichnet zurück. Sie könne uns auch gerne zusätzlich Bescheid geben. Wenn eine Flasche komplett unbrauchbar ist, können Sie diese auch selbst entsorgen (gelber Sack), bitte Informieren Sie uns dann auf jeden Fall, damit wir das im Leergutsaldo vermerken können.

In seltenen Fällen kann es passieren, dass eine Flasche undicht ist. Bitte füllen Sie dann die Milch einfach um, und verbrauchen sie zügig. Geben Sie uns auch in diesem Fall Bescheid und kennzeichnen Sie die Flasche bei der Rückgabe.

 

Warum wird die Milch nicht in Glasflaschen geliefert?

Für die Direktbelieferung hat die Glasflasche zwei große Nachteile: Ihr Gewicht und die Zerbrechlichkeit.

Etwa 300 Gramm zusätzliches Gewicht hat die 1-Liter Glasflasche. Gewicht, das nicht nur mit jeder Lieferung transportiert, sondern das auch von unseren Mitarbeitern bewegt werden muss. Und dass eine Flasche beim Abstellen umfällt und bricht passiert zwar nur selten, der Schaden ist aber bei der Glasflasche deutlich größer.

Dazu kommt die hohe Umlaufhäufigkeit unserer eigenen Kunststoff-Flaschen, diese ist deutlich höher als bei Glasflaschen. Wir müssen nur wenige Flaschen wegen Beschädigung oder Verschleiß aussortieren. Einen deutlich gößeren Anteil unserer Flaschen verlieren wird durch ausbleibende Rückgaben.

 

Fragen und Antworten zu unserer Milch

Was ist an unserer Milch besonders?

Die Bio-Milch kommt von den Kühen unseres Naturland Zertifizierten Bio-Hofes. Sie wird nach dem Melken in unsere eigene Hofmolkerei gebracht und dort nur pasteurisiert und sofort abgefüllt. Mit dieser Wärmebehandlung wird der natürliche Keimgehalt der Milch reduziert, so daß diese länger Haltbar ist. Auf das homogenisieren verzichten wir bewusst, damit Sie die Milch so unverfälscht wie möglich bekommen.

 

Wie lange ist die Milch haltbar?

Wir geben bei der Pasteurisierung und Abfüllung eine Mindest-Haltbarkeit von 7 Tagen an (Etikette auf dem Deckel). In der Regel liefern wir die Milch am Folgetag aus, das heißt Sie bekommen die Milch mit 6 Tagen Mindest-Haltbarkeit. Diese Angabe bezieht sich auf die geschlossene Flasche. Nach dem Öffnen sollten Sie eine Flasche in zwei bis drei Tagen verbrauchen.

Wichtig ist, das die Milch immer gekühlt bleibt. Deshalb liefern wir immer zur gleichen Zeit aus, damit Sie die Milch möglichst schnell in den Kühlschrank stellen können. Die Kühlschranktemperatur sollte nicht mehr als 6° betragen.

Sie können die Milch aber auch nach dem Ablauf der Mindest-Haltbarkeit verwenden. Im Zweifel probieren Sie einfach einen kleinen Schluck, bei einem säuerlicher Geschmack sollten Sie die Milch nicht weiter verwenden.

 

Wie wird unsere Milch verarbeitet?

Unsere Milch wird nur Pasteurisiert, das heißt in einem Plattenpasteur für etwa 20 Sekunden auf knapp über 72° erwärmt, anschliessend sofort auf unter 6° gekühlt und abgefüllt.

Die beim Melken schon gekühlte Rohmilch wird am Stall in einem Tank gelagert. Viermal pro Woche wird sie in einen Transporttank umgefüllt und zur Hofmolkerei im Dorf gebracht. Das Pasteurisieren erfolgt im Wärmetauschverfahren, dabei wird die bereits pasteurisierte warme Milch durch die kalte Rohmilch bis auf etwa 15° abgekühlt, gleichzeitig wird die kalte Rohmilch erwärmt.

Für die weitere Kühlung bis 6° sorgt ein Eiswasserkühler, danach lagert die pasteurisierte Milch kurz in einem Lagertank. Von dort wird sie in die Flaschen abgefüllt und sofort in die Kühlung gebracht.

Unsere Milch wird nicht homogenisiert, das heißt das Milchfett wird nicht zerkleinert - sie bleibt in den Inhaltsstoffen Naturbelassen. Das erkennen Sie am oben aufschwimmenden Rahm wenn sie längere Zeit steht: die Milch rahmt auf.

 

Wie wichtig ist die Kühlung der Milch?

Nur eine durchgängige Kühlung stellt die Haltbarkeit der Milch sicher. Deshalb liefern wir immer zur gleichen Zeit aus, damit Sie die Milch möglichst schnell in den Kühlschrank stellen können.

Die Kühlschranktemperatur sollte nicht mehr als 6° betragen. Wenn Sie Probleme mit der Haltbarkeit haben, prüfen Sie bitte die Temperatur im Kühlschrank. Der kälteste Bereich im Kühlschrank ist unten, direkt über der Gemüseschublade.